VinziRast, Wien

02. September 2016

Sanierung, Umbau und Erweiterung eines Wohngebäudes unter der Initiative von Studierenden und Obdachlosen zwecks gemeinschaftlichem Zusammenlebens.
Land:
Österreich
Adresse:
Lackierergasse 10, Wien
Stand:
Projektbeginn 2009, Konzeptionsphase 2010-2012, Baubeginn 2012, Fertigstellung 2013
Neubau / Altbau:
Sanierung, Umbau und Erweiterung eines Biedermeierhauses
Rechtsform:
Verein
Grundstücksgröße:
450 qm
Wohneinheiten:
26 Einzelzimmer (10-16 qm) verteilt auf 10 Wohngemeinschaften (2-3 Zi. + Teeküche, 45-63 qm)
Gemeinschaftseinrichtungen:
Gemeinschaftsküchen, Gemeinschaftswohnzimmer, 3 Werkstätten, Veranstaltungsraum, Dachgarten, Studier- und Beratungsräume, Atelier, Cafe und Restaurant
Finanzierungskonzept:
Erwerb des Gebäudes durch den Verein dank einer Familienstiftung; alle Sanierungs-, Umbau- und Erweiterungsarbeiten zum Großteil über Kredite und Spenden (v.a. Material- und Arbeitsspenden aus der Bauwirtschaft) finanziert; ehrenamtliche Mitarbeit von Studierenden und Obdachlosen unter Anleitung der Architekten; weiterhin reguläre Wohnbauförderung, sonst keine weiteren öffentlichen Mittel, Bauphase stark durch ehrenamtliches Engagement abgedeckt
Kosten:
Grundstückskosten: 1.500.000 €; Gesamtkosten: k.A., Projekt wurde überwiegend durch Material- und Arbeitsspenden realisiert
Berater/Planer:
Gaupenraub+/- und Studierende; Landschaftsarchitektur: BOKU-Wien, Prof. Lilli Licka und Studierende
Quelle: Becker, Kienbaum, Ring, Schmal (Hrsg.): Bauen und Wohnen in Gemeinschaft. Basel, 2015, S. 100 ff.

weitere Infos:

Ort
Österreich,
Lackierergasse 10, Wien