Kalkbreite, Zürich

05. September 2016

Es wurden unterschiedliche Wohnformen mit einem lebendigen Gewerbemix verbunden, um einen neuen städtischen Knotenpunkt mit hohen ökologischen und sozialen Maßstäben zu erzeugen. Dabei wurde die Fläche einer Tramabstellanlage überbaut.

Wohngebäude Ostend, Frankfurt/M.

05. September 2016

Durch Nachverdichtung sollte Wohnraum für unterschiedliche Familien- und Lebensituationen geschaffen werden.

Wohnsiedlung am Hang, Kaltern (I)

05. September 2016

Die Idee war eine "Dorf im Dorf", welches ein partizipatives Wohnbaumodell im ländlichen Raum mit den Wunsch nach individualisierten Grundrissen verband.

Neue Hamburg Terrassen

05. September 2016

Projekt im Rahmen der Internationalen Bauausstellung IBA 2006-2013: verdichtetes Wohnen zwischen Stadt und (Park-)Landschaft, Reaktion auf vielfältige Lebensmodelle und zukunftsweisende Antworten über entsprechende Architekturen für ein Leben in der Großstadt

Chasa Reisgia, Ftan (CH)

05. September 2016

Ziel war das schaffen von bezahlbarem Wohnraum für Ortsansässige sowie die Reduktion der Zersiedelung am Dorfrand, durch verdichtete Bauweise im Ortskern.

Doppelhäuser Kithier, Dießen am Ammersee

05. September 2016

Der private Grundstückseigentümer wollte eine Siedlung ohne Bauträger und Spekulation für Familien mit Kindern entstehen lassen.

Dachaufbau Tunesisches Dorf, Wien

05. September 2016

Die Wohnstruktur ist ein architektonisch ambitioniertes Nachverdichtungsprojekt, welches ein Dach auf einem Bestandsgebäude ersetzt.

Spreefeld Berlin

05. September 2016

Neben der Bereitstellung von gemeinschaftlichem Lebensraum war dem Projekt auch das Offenhalten des Spreeufers für die Öffentlichkeit wichtig.

33 Orientales 138, Buenos Aires

05. September 2016

Neuer Weg der Wohnraumproduktion: in Argentinien agieren Architekten gelegentlich als Bauträger; sie arbeiten dann direkt mit dem Kunden bzw. der Gruppe von zukünftigen Bewohnern zusammen welche als Investoren auftreten. Ermöglicht...

Umbau Sandberghof, Darmstadt

05. September 2016

Fünf Paare der Generation 55+ fanden sich und entwickelten eine gemeinschaftliche Wohnform mit dem Ziel, möglichst lange selbstbestimmt und in gewohnter Umgebung zu leben. Wichtig sind nachbarschaftliche Kontakte zu pflegen...

Seite 1 von 3
Filtern nach:
  • Sortieren nach: