ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

Baustart bei zwei kooperativen Wohnprojekten

16. November 2018

Erstmals starten NETZWERK-Beratungsprojekte, in die Neubauphase. In zwei Wohnprojekten schaffen sich 19 Leipziger Familien in Eigenregie ein langfristig-bezahlbares Zuhause. Hierbei entstehen mehr als private Wohnflächen. Die zukünftigen BewohnerInnen haben Gemeinschaftsräume zum Musik machen und Werkeln, Gästezimmer, Gewerberäume und Gartenflächen geplant, die alle nutzen können. Die Häuser werden gleichermaßen Orte der Begegnung sein und private Rückzugsräume bieten. Es soll also nicht nur gemeinsam gebaut sondern auch gemeinsam gewohnt und gelebt werden.

Eines der kooperativen Wohnprojekte sind die “Glühenden Kohlen”, die in der innenstadtnahen Kohlenstraße ein schwieriges Winkelgrundstück bebauen. Grundsteinlegung für sieben Eigentumswohnungen mit ca. 1.000 m² Wohnfläche war der 2. November diesen Jahres. Ende 2019 sollen die Möbelwagen anrücken können. Die Gruppe plant und baut als GbR. Nach Fertigstellung ist man eine Wohnungseigentümergemeinschaft (WEG). Den Entwurf lieferte das Architekturbüro bla°. Netzwerkseitig beriet Frau Scheffen von selbstnutzer.de.

Für den genossenschaftlichen Weg entschieden sich die MacherInnen der OurHaus eG. Erklärtes Ziel der 1-Haus-Genossenschaft ist, dass am Lindenauer Hafen vergemeinschaftetes Eigentum an Haus und Grundstück entsteht. Man will MieterIn im eigenen Haus sein. Der Weiterverkauf der Wohnungen und mögliche Spekulationen werden damit verhindert. Als großes Fest fand am 11. November der feierliche Spatenstich statt. Das 3,5 Millionen Euro Projekt plante das Architektenteam Dix Tannhäuser GbR. Sonja Menzel begleitete als Genossenschaftsexpertin vom Netzwerk die OurHaus eG durch den komplizierten Gründungsprozess.

 

 

Grundsteinlegung bei der Baugemeinschaft Glühenden Kohlen. Foto: Thomas Puschmann

 

 

Spatenstich der OurHaus eG am Lindenauer Hafen. Foto: Thomas Puschmann