Berlin

Datenblatt als PDF.


 

Form der Unterstützung

Zentrale Beratung durch die Netzwerkagentur Generation Wohnen

  • seit 2009 eingerichtet, Vertrag läuft bis 2017
  • persönliche Beratungsgespräche und Wissenstransfer via Homepage
  • Unterstützung bei Entwicklung und Umsetzung von Projektideen
  • Vermittlung: zur Wohnungswirtschaft, Genossenschaften und privaten Haus- und Grundstückseigentümern
  • Vernetzer von Initiativen und Fachleuten
  • Anbieter von sog. Freitagscafés: Referenten werden an jeden letzten Freitag im Monat zu einem bestimmten Thema eingeladen
  • „Wohntische“ als Treffpunkt zum Themenaustausch im Bereich gemeinschaftliches Wohnen
  • Monatlicher Newsletter mit Informationen rund ums gemeinschaftliche Wohnen in Berlin
  • Exkursionen zu fertiggestellten oder im Bau befindlichen Projekten

 

Teilnahmemöglichkeit an folgendem konzeptorientierten Entwicklungsverfahren

  • Mindestpreisverfahren (Mindestpreise = gutacherlich ermittelter Verkehrswert)
  • Angebotsbewertung nach Zielen:

     Nachbarschaft und gemeinschaftliches Wohnen

     Architektur und Stadtbild

     Nachhaltigkeit und Ökologie

 

  • Angebotsbewertung nach Kriterien

     Qualität und Realisierungschancen (Q+R) des Nutzungskonzeptes für gemeinschaftliches Wohnen

     Q+R des Bebauungs- und Freiraumkonzeptes

     Q+R des ökologischen Konzepts für Bau und Bewirtschaftung

     Finanzierungssicherheit für Grunderwerb und Bauvorhaben

 

Quellen (auch für nachfolgende Ausführungen)

Liegenschaftskonzept für Berlin

www.bim-berlin.de

www.cohousing-berlin.de

www.netzwerk-generation.de

“Grundstücksvergabe für gemeinschaftliches Wohnen”, FORUM Gemeinschaftliches Wohnen e. V. Bundesvereinigung (Hrg.), 2016

Ablauf vom Verfahren zur Vergabe von städtischen Grundstücken

Zweistufiges Bewerbungsverfahren

Stufe 1: Interessenbekundung
Stufe 2: beschränktes Auswahlverfahren – Konkretisierung der Konzepte

 

Entscheidung

  • Bewerbungsbewertung durch ausgewählte Ressorts der Senatsverwaltung (Finanzen, Wirtschaft, Technologie und Forschung, Stadtentwicklung und Umwelt), BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH
  • Zuschlag durch Steuerungsausschuss Liegenschaftsfonds

Beispiel Grundstücksausschreibung

aktuelle Grundstücke

Das Land Berlin bietet vier Grundstücke im Bezirk Schöneberg an, die im Konzeptverfahren an Baugruppen, Genossenschaften bzw. soziale Träger vergeben werden:

Wir. Ihr. Gemeinsam.

Vier Grundstücke in Schöneberg zu verkaufen

Schöneberg genießt den Ruf eines bunten, vielfältigen und geschichtsträchtigen Wohnbezirks, in dem Erlebnis und Erholung gleichermaßen möglich sind. Unweit des Bahnhofs Südkreuz bereitet die landeseigene BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH den Verkauf von vier verschieden großen Grundstücken vor, die an unterschiedliche Bauherren im Konzeptverfahren vergeben werden. Neben dem Kaufpreis wird das entscheidende Kriterium die Qualität des Nutzungs- und Bebauungskonzepts sein, das insbesondere die Attraktivität des Standorts stärken soll.

Für die zwei ca. 550 m² großen Areale mit dem Namen „Wir“ werden Baugruppen gesucht. Das Objekt „Ihr“ ist etwa 1.180 m² groß und wird an eine Wohnungsbaugenossenschaft vergeben. Um das ca. 1.820 m² große Grundstück „Gemeinsam“ können sich soziale Träger bewerben.

Lage, Umfeld und Verkehrsanbindung sowie die abgestimmten städtebaulichen Rahmenbedingungen bieten beste Voraussetzungen für eine urbane Nutzungsmischung mit Schwerpunkt Wohnen.

Der Verfahrensstart ist für den 15.03.2016 vorgesehen. Weitere Infos sowie alle Exposés finden Sie ab Mitte März unter www.bim-berlin.de auf der Homepage.

Adresse der Grundstücke:
Schöneberger Linse Baufeld 2/3
Sachsendamm 64, Tempelhofer Weg 28–30,
Gotenstraße 44–49
10829 Berlin

Generelle Informationen zur Schöneberger Linse vorab unter
Preview_Konzeptverfahren_Schoeneberger-Linse_web_pdf

Kontakt
Netzwerkagentur GenerationenWohnen
c/o STATTBAU mbH
Pufendorfstr. 11
10249 Berlin


(030) 690 817 77
E-Mail schreiben